Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   25.06.15 18:05
   
   14.07.15 03:35
    Das mit dem Beitrag stim
   14.07.15 03:37
    Das mit dem Beitrag stim


http://myblog.de/mariosauslandsjahrengland

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Jobs in England

Über 90 % aller neuen Arbeitsplätze werden in England von Ausländern eingenommen. Aus allen Teilen der Welt ziehen jährlich tausende Immigranten nach England, um für einen attraktiveren Lohn in Großbritannien zu arbeiten. Mit wachsender Zeit entsteht eine gewisse Distanz von Engländern gegenüber Immigranten.

Die Arbeitslosenquote in Großbritannien beträgt 8 %. Damit ist es die höchste Quote seit über 17 Jahren. Im letzten Jahr wurden nur 8 % aller neuen Arbeitsplätze von Engländern eingenommen. Ausländer sind erfolgreicher in der Jobsuche. Jährlich ziehen etwa 250.000 Immigranten nach England. Dieser Trend wird von Jahr zu Jahr verstärkt. Obwohl die englische Politik Gesetze gegen diese Zuwanderung versprochen hatte, ist bisher keine Trendwende eingekehrt.

Eines der Hauptprobleme besteht darin, dass es keine bürokratischen Hindernisse für Zuwanderer aus anderen Ländern der Europäischen Union gibt. Diese benötigen kein Visa oder andere Requisiten. Besonders Osteuropäer neigen dazu, einen Job in England zu suchen.

Immigranten aus osteuropäischen Ländern zeichnen sich auch durch einen verstärkten Ehrgeiz aus. Sie möchte im Leben vorankommen und sind dazu bereit auch Opfer zu bringen. Als Resultat hat man dann in Großbritannien die einheimische Gruppe und die ambitionierten Immigranten, die ihre eigene Heimat verlassen haben, um sich einen zukünftigen finanziellen Wohlstand aufzubauen. Diese Wettkampfverhältnisse um Arbeitsplätze in England führen dazu, dass sich Ausländer bei einem Bewerbungsgespräch in einem englischen Unternehmen eher durchsetzen als Einheimische.

Engländer hatten vor über 30 bzw. 40 Jahren eine beispielslose Arbeitsmoral. Heutzutage ist dies aber nicht mehr der Fall. Der Wohlstand des 1 Welt-Landes hat viele Engländer im Primärarbeitssektor bequem gemacht. Sogar Engländer geben offen zu, dass sie nicht zum minimalen Lohn arbeiten möchten.

Ich bin gespannt wie sich dieser Trend in Zukunft entwickeln wird. Wer aber einen kleinen Einblick auf den englischen Markt haben möchte ohne gleich den Hass von Britten entgegen zu laufen, könnte auch ein Unbezahltes Praktikum absolvieren.

2.6.15 22:27
 
Letzte Einträge: Leben und Arbeiten in England, Praktikum in London - Karriere, Humor in England, Praktikum in England


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung